e-learning in der Psychologie
marker  Home
marker  Suche
marker  Kategorien
marker  Links


19.02.09

Websites wie MySpace, Facebook, Flickr, Twitter oder Youtube sind Beispiele für Werkzeuge, die auch zum Lehren und Lernen eingesetzt werden; in zunehmendem Maße auch in der Hochschule. Für den JISC-Report A study of the effective use of social software to support student learning and engagement wurde untersucht, wie social software in der Praxis eingesetzt wird, welche Erfahrungen es von Lehrenden und Studierenden gibt, welche Vorteile ein Einsatz und welche Probleme es gibt.

Für den Report wurden 26 Initiativen in Institutionen in Großbritannien ausgewertet, z.B. die Entwicklung von e-portfolios in einem Wiki, die Produktion von animierten Filmen mithilfe von SecondLife, oder auch Blogging Unterstützungswerkzeug für angehende Lehrer.

Erstellt von Peter Weiland um 09:57:00 in folgenden Kategorien: Technologie

:: Lesezeichen setzen ::
Blink It Blogmarks Blogroll Me! del.icio.us digg it! FARK FURL newsvine RawSugar reddit Simpy spurl Wink wists Yahoo! My Web
Tagung "E-Learning in der Universitätsallianz Metropole Ruhr - Aktuelle Entwicklungen und Perspektiven"

16.02.09

Am 1. April 2009 (10:00 - 17:00 Uhr) findet die Tagung "E-Learning in der Universitätsallianz Metropole Ruhr - Aktuelle Entwicklungen und Perspektiven" statt. Die Tagung wird vom Team RuhrCampusOnline organisiert und im Veranstaltungszentrum der Ruhr-Universität Bochum durchgeführt.

Auf der Tagung werden Beispiele und Ergebnisse aus den Veranstaltungen des RuhrCampusOnline interessierten Lehrenden und der Öffentlichkeit präsentiert und zur Diskussion gestellt. Darüber hinaus werden in Vorträgen fächerübergreifende Querschnittsthemen zum Einsatz von E-Learning in der Hochschullehre erörtert.

***
Das Tagungsprogramm

10:00 Begrüßung durch das Rektorat der Ruhr-Universität Bochum und Prof. Dr. Michael Kerres (Projektleiter RuhrCampusOnline)

10:40 Eröffnungsvortrag von Prof. Dr. Rolf Schulmeister

11:30 Kaffeepause

11:45 Aktuelle E-Learning-Trends in parallelen Paneln

Panel 1: Web 2.0 in der Hochschullehre (Jun.-Prof. Dr. Isa Janke)
Panel 2: Gender & E-Learning (Marc Jelitto, M.A., Dr. Iris Koall, Dipl.-Soz.-Wiss. Franka Hesse)
Panel 3: Einsatzmöglichkeiten von E-Learning im Rahmen kreativer Problemlöseprozesse (Prof. Dr. Thomas Herrmann, Dr. Angela Carell)
Panel 4: Online-Prüfungen (Dr. Jörg Stratmann, Dipl.-Phys. Arne von Irmer)
Panel 5: E-Learning in der Hochschullehre - Grundlagen und Erfahrungen (Dr. Angela Hof)

12:45 Mittagspause
In der Mittagspause finden kurze Präsentationen der Learning Management Systeme Blackboard, EWS und Moddle statt.

14:00 Präsentation der RuhrCampusOnline-Projekte in parallelen Panels

Panel 1: Naturwissenschaften & Technik
Panel 2: Sozialwissenschaften
Panel 3: Geistes- und Kulturwissenschaften

16:00 Kaffeepause

16:15 Abschließende Podiumsdiskussion zum Thema "Perspektiven von E-Learning und des RuhrCampusOnline in der Universitätsallianz Metropole Ruhr" mit Projektleiter Prof. Dr. Michael Kerres sowie Vertretern der Rektorate der Universitäten Dortmund (angefragt) und Duisburg-Essen, der Stiftung Mercator und der Virtuellen Hochschule Bayern.

17:00 Ende der Veranstaltung
***

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung erhalten Sie auf der RuhrCampusOnline-Website unter http://www.ruhrcampusonline.de/tagung.

Erstellt von Peter Weiland um 09:33:51 in folgenden Kategorien: Events

:: Lesezeichen setzen ::
Blink It Blogmarks Blogroll Me! del.icio.us digg it! FARK FURL newsvine RawSugar reddit Simpy spurl Wink wists Yahoo! My Web




marker  Funktionen
marker  Archiv
marker  Glossar
marker  Syndication
Datenschutzhinweis | Impressum | Kontakt | © ZPID