e-learning in der Psychologie
marker  Home
marker  Suche
marker  Kategorien
marker  Links


27.03.06

Die Encyclopedia of Educational Technology, die von der San Diego State University herausgegeben wird, ist eine umfassende Sammlung von kurzen Artikeln, rund um den Themenkomplex Unterrichten mit Technologie. Viele der Artikel enthalten kleine Animationen, um die dargestellten Konzpte und Phänomene besser zu veranschaulichen. Die einzelnen Artikel sind in die Kategorien Cognition and Learning, Analysis, Design, Development, Implementation und Evaluation eingeteilt.

Leider gibt es kaum Querverweise zwischen den einzelnen Artikeln, so dass es für den Leser schwierig ist, den Zusammenhang zwischen den verschiedenen Konzepten herzustellen.

Erstellt von Peter Weiland um 11:17:19 in folgenden Kategorien: Technologie, Evaluation, Studium/Lehre

:: Lesezeichen setzen ::
Blink It Blogmarks Blogroll Me! del.icio.us digg it! FARK FURL newsvine RawSugar reddit Simpy spurl Wink wists Yahoo! My Web

24.03.06

Das Portal e-teaching.org bietet neuerdings eine Liste von Weiterbildungsangeboten rund um die Themen e-teaching und e-learning. Die dort aufgeführten Angebote richten sich "explizit an Interessierte aus dem Hochschulbereich". Das bisherige Angebot umfasst neben der Educational Media Weiterbildung der Uni Duisburg-Essen und einem Kurs zu Methoden des Online-Lernens des Virtuellen Campus Rheinland-Pfalz (VCRP) vor allem Präsenzveranstaltungen der FHTW Berlin.

Erstellt von Peter Weiland um 15:38:21 in folgenden Kategorien: Events, Studium/Lehre

:: Lesezeichen setzen ::
Blink It Blogmarks Blogroll Me! del.icio.us digg it! FARK FURL newsvine RawSugar reddit Simpy spurl Wink wists Yahoo! My Web
RSS-Feeds im Lehr-/Lernkontext

24.03.06

Da das ZPID seit dieser Woche einen täglich aktualisierten Feed mit neu erfassten PSYNDEX-Dokumenten anbietet, passend zur Veröffentlichung der Link zu 50+ RSS Ideas for Educators von Quentin D'Souza.

Neben einer (allgemeinen) Einführung in die Technologie RSS stellt der Autor Beispiele für die Nutzung von RSS im Lehr-/Lernkontext vor. Die Palette der vorgestellten Möglichkeiten reicht von offensichtlichen Anwendungen wie dem Verfolgen von Blog-Einträgen und -Kommentaren über den Austausch der abonnierten Feeds innerhalb einer Lerngruppe bis hin zum Abonnieren der Revisionen von Seminararbeiten einer Gruppe - sofern diese mithilfe eines Wiki oder einer Web-Textverarbeitung wie Writely verfasst werden.

Erstellt von Peter Weiland um 12:29:36 in folgenden Kategorien: Technologie, Studium/Lehre, Werkzeuge

:: Lesezeichen setzen ::
Blink It Blogmarks Blogroll Me! del.icio.us digg it! FARK FURL newsvine RawSugar reddit Simpy spurl Wink wists Yahoo! My Web

20.03.06

Die britische Open University wird bis Oktober 2006 einen großen Teil ihrer Lehrmaterialien kostenlos über das Internet unter einer Creative Commons Licence zur Verfügung stellen. Die bereitgestellten Materialien werden dabei den gesamten Fächerkatalog und sowohl Anfänger- als auch Postgraduiertenkurse umfassen. Das Projekt hat einen Umfang von 9,9 Millionen US$ und wird mit 4,45 Millionen US$ von The William and Flora Hewlett Foundation gefördert.

Unter http://oci.open.ac.uk/related.html ist eine Übersicht bereits existierender Open Courseware Projekte - leider gibt es noch keine deutsche Universität, die diesem Beispiel folgt.

Erstellt von Peter Weiland um 09:35:03 in folgenden Kategorien: Open Source / Open Access, Projekte, Studium/Lehre

:: Lesezeichen setzen ::
Blink It Blogmarks Blogroll Me! del.icio.us digg it! FARK FURL newsvine RawSugar reddit Simpy spurl Wink wists Yahoo! My Web

16.03.06

"Education Commons" hat sich dem Ziel verschrieben, eine offene und transparente Kommunikationsplattform für global agierende Akteure zu schaffen, die sich mit der Förderung von Bildung befassen. Angestrebt wird eine virtuelle Gemeinschaft, in die "Gedanken, Ideen, Programme und Projekte" aktiv eingebracht und ausgetauscht werden. Im einem ersten Beitrag stellt die Bibliothek der Cornell University (USA) die elektronische Open-source Publikationsplattform DPubS vor, die eine kostengünstige Publikation wissenschaftlicher Aufsätze erlauben soll. Auf der Web-Site http://educationcommons.org/ findet man eine Auflistung von weiteren "Education Commons" - Projekten.

"Education Commons" geht aus der "Knowledge Enterprise Special Interest Group" (KESIG) hervor, die sich den Themen "digitale Bibliotheken", E-Learning und Open Source gewidmet hatte.

Erstellt von Erich Weichselgartner um 09:40:05 in folgenden Kategorien: Technologie, Open Source / Open Access, Projekte, Studium/Lehre

:: Lesezeichen setzen ::
Blink It Blogmarks Blogroll Me! del.icio.us digg it! FARK FURL newsvine RawSugar reddit Simpy spurl Wink wists Yahoo! My Web

14.03.06

Screenshot eXeeXe ist ein Editor mit dem Lehrende auch ohne HTML-Kenntnisse Inhalte für Lernplattformen erstellen können. Zwar bieten viele Lernplattformen mittlerweile eigene Autorensysteme an, allerdings muss der Benutzer hierfür meist online sein.

eXe kann neben "normalen" Webseiten, die auf einem Webserver abgelegt werden, auch SCORM-konforme Lernobjekte für die Einbindung in Learning Management Systeme erstellen. SCORM (Sharable Content Object Reference Model) definiert, wie Lernobjekt und Lernplattform miteinander kommunizieren, beispielsweise um den Fortschritt eines Lerners in einer Lerneinheit zu verfolgen.

Technisch basiert eXe auf Firefox und steht bisher für Windows und für Linux zur Verfügung (Download für die verschiedenen Plattformen).

Erstellt von Peter Weiland um 09:49:13 in folgenden Kategorien: Technologie, Standards, Open Source / Open Access, Studium/Lehre, Werkzeuge

:: Lesezeichen setzen ::
Blink It Blogmarks Blogroll Me! del.icio.us digg it! FARK FURL newsvine RawSugar reddit Simpy spurl Wink wists Yahoo! My Web
Computergestützte Prüfungen

09.03.06

Die westfälische Wilhelms Universität in Münster vermeldet, dass zum Wintersemester zum ersten Mal in großem Umfang Prüfungen im wirtschaftswissenschaftlichen Grundstudium vollständig elektronisch abgenommen wurden. Die Vorteile für die Studierenden liegen in der schnelleren Korrektur der Prüfungsaufgaben, zusätzlich werden die Mitarbeiter der Lehrstühle von Korrekturarbeit entlastet.

Eine elektronische Prüfungsabnahme stellt allerdings ziemlich hohe Anforderungen an die Infrastruktur: so muß gewährleistet werden können, dass keine eingegebenen Daten durch Rechnerabstürze verloren gehen und dass der Prüfling im Fehlerfall unmittelbar an einem Ersatzsystem weiterarbeiten kann. Darüber hinaus muss durch verschiedenste Maßnahmen sichergestellt werden, dass Manipulationen nicht möglich sind. Tatsächlich interessant sind computergestützte Prüfungen wohl vor allem dann, wenn eine sehr große Anzahl von Prüfungen abgenommen werden muß.

Einen guten Überblick über den Stand der Implementierung computergestützter Prüfungen geben die Beiträge der Fachtagung zu Computergestützten Prüfungen, die im November letzten Jahres am Zentrum für Multimedia in der Lehre an der Universität Bremen veranstaltet wurde.

Erstellt von Peter Weiland um 09:20:19 in folgenden Kategorien: Technologie, Projekte, Studium/Lehre

:: Lesezeichen setzen ::
Blink It Blogmarks Blogroll Me! del.icio.us digg it! FARK FURL newsvine RawSugar reddit Simpy spurl Wink wists Yahoo! My Web

06.03.06

Die Universität Hamburg, das Regionale Rechenzentrum der Universität Hamburg und die Lerneffekt GmbH veranstalten gemeinsam am 4. und 5. Mai 2006 eine E-Learning Konferenz zu den Themen Strategie und Implementierung sowie Kursentwicklung und Online-Didaktik.

Die Konferenz findet im Hauptgebäude der Universität Hamburg statt. Die Registrierung kostet bis zum 30.04. 50€, danach 75€.

Erstellt von Peter Weiland um 16:12:52 in folgenden Kategorien: Events

:: Lesezeichen setzen ::
Blink It Blogmarks Blogroll Me! del.icio.us digg it! FARK FURL newsvine RawSugar reddit Simpy spurl Wink wists Yahoo! My Web

03.03.06

Der NotizBlog weist auf den Ratgeber tele-lernen der tele-akademie der FH Furtwangen hin. Der Ratgeber gibt eine gut strukturierte Einführung in das Themengebiet e-learning, wobei der "Tele"-Lerner mit seiner besonderen Situation (Zeitmanagement, Motivation etc.) im Vordergrund steht.

Erstellt von Peter Weiland um 11:09:14 in folgenden Kategorien: Studium/Lehre

:: Lesezeichen setzen ::
Blink It Blogmarks Blogroll Me! del.icio.us digg it! FARK FURL newsvine RawSugar reddit Simpy spurl Wink wists Yahoo! My Web

02.03.06

Screenshot BrainTutorMit der Software BrainVoyager Brain Tutor der niederländischen Firma Brain Innovations kann man interaktiv 3D-Modelle des menschlichen Gehirns betrachten. Die Visualisierungen basieren auf MRI-Scans, die mit der Software BrainVoyager QX verarbeitet wurden.

Brain Tutor steht als kostenloser Download für Windows, Mac OS X und Linux zur Verfügung.

[vorgestellt bei Mindhacks.com]

Erstellt von Peter Weiland um 08:58:04 in folgenden Kategorien: Studium/Lehre, Psychologie

:: Lesezeichen setzen ::
Blink It Blogmarks Blogroll Me! del.icio.us digg it! FARK FURL newsvine RawSugar reddit Simpy spurl Wink wists Yahoo! My Web

01.03.06

Die Universitätsbibliothek Freiburg bietet 14 e-learning Module an, die einem Nutzer die Recherche in der Datenbank PSYNDEX (WebSPIRS-Oberfläche) vermitteln sollen. Die Module sind im wesentlichen Bildschirmaufzeichnungen der Nutzung der verschiedenen Funktionalitäten der Oberfläche angereichert mit gesprochenen Erläuterungen und Hervorhebungen von Bildschirmelementen.

Für das Abspielen der Module muss ein aktueller Macromedia Flash-Player installiert sein.

Erstellt von Peter Weiland um 09:15:03 in folgenden Kategorien: Studium/Lehre, Psychologie, Werkzeuge

:: Lesezeichen setzen ::
Blink It Blogmarks Blogroll Me! del.icio.us digg it! FARK FURL newsvine RawSugar reddit Simpy spurl Wink wists Yahoo! My Web




marker  Funktionen
marker  Archiv
marker  Glossar
marker  Syndication
Datenschutzhinweis | Impressum | Kontakt | © ZPID