e-learning in der Psychologie
marker  Home
marker  Suche
marker  Kategorien
marker  Links

OER Quality Standards Project

16.03.12

Hier eine Studie, die es sich zum Ziel gesetzt hat, die Qualität von Open Educational Resources (OER) zu untersuchen:

Dear all,
As part of my PhD research I;m looking to to recruit participants for a
study about quality of Open Educational Resources, the only condition that the participants much teach in HE (face to face or at a distance).
The aim of the study intends to define quality standards for Open
Educational Resources and if you know someobne that you think is willing to participate please forward them this e-mail.
Here is our blog with more information and the registration
form: http://oerqualityproject.wordpress.com/ , and please feel free to give to your contacts my e-mail if they want more information.
Kind regards
Javiera Atenas
University of London

Erstellt von Peter Weiland um 10:56:45 in folgenden Kategorien: Open Source / Open Access, Evaluation, Studium/Lehre

:: Lesezeichen setzen ::
Blink It Blogmarks Blogroll Me! del.icio.us digg it! FARK FURL newsvine RawSugar reddit Simpy spurl Wink wists Yahoo! My Web

20.09.10

Ausgehend von dem DFG-geförderten Projekt CampusContent (März 2005 bis Juli 2009) ist der gemeinnützige Verein edu-sharing.net e.V. entstanden. Ziel der Arbeit ist es, die bei unterschiedlichen Institutionen vorhandenen Lern- und Wissensinhalte besser zu erschliessen und verfügbar zu machen. Dies soll durch den Aufbau eines Repositoriennetzwerkes erreicht werden und durch vielfältige Informations- und Softwareangebote zur Produktion wiederverwendbarer Inhalte. Bisher verfügbar zum kostenfreien Download ist eine Repository-Software, die an ein bestehendes Learning Management System angedockt werden kann und Autorenwerkzeuge für die Erstellung von Tests, Lerninhalten und Lernszenarien. Eine wichtige Komponente von edu-sharing ist der Aufbau einer aktiven Community, die geordnete, qualitätsgesicherte Fachgebiets-Landkarten erstellen soll.

Mitglied bei edu-sharing können sowohl nicht-kommerzielle (z.B. öffentliche Schulen und Hochschulen) als auch kommerzielle Organisationen (z.B. Verlage) werden. Ebenso können sich interessierte Privatpersonen beteiligen.

Erstellt von Peter Weiland um 14:25:06 in folgenden Kategorien: Open Source / Open Access, Projekte, Studium/Lehre, Werkzeuge

:: Lesezeichen setzen ::
Blink It Blogmarks Blogroll Me! del.icio.us digg it! FARK FURL newsvine RawSugar reddit Simpy spurl Wink wists Yahoo! My Web

23.08.10

Seit einigen Tagen steht die Version 1.0 von Matterhorn - einer open source Lösung zur Vorlesungsaufzeichnung - zur Verfügung. Die Software besteht aus mehreren Komponenten mit denen der gesamte Prozess von der Planung und Aufzeichnung, über die Nachbearbeitung (inklusive Transkribierung von Folien) bis hin zur Verteilung und Verwaltung von Aufzeichnungen abgedeckt wird. Für die Nutzer wurden spezielle Player entwickelt, die eine komfortable Navigation in den Aufzeichnungen (z.B. durch Keyword-Suche) und das Hinzufügen eigener Annotationen ermöglichen.

Bei der Entwicklung stand im Vordergrund, die finanziellen und teschnischen Eintrittsbarrieren für den Einsatz von Vorlesungsaufzeichnungen in der Hochschule möglichst niedrig zu halten.

Entwickelt wurde die Software im Rahmen des OpenCast-Projektes, an dem u.a. die Universität Osnabrück und die ETH Zürich beteiligt sind.

Erstellt von Peter Weiland um 11:30:00 in folgenden Kategorien: Open Source / Open Access, Studium/Lehre, Werkzeuge

:: Lesezeichen setzen ::
Blink It Blogmarks Blogroll Me! del.icio.us digg it! FARK FURL newsvine RawSugar reddit Simpy spurl Wink wists Yahoo! My Web

18.06.10

Das Multimediazentrum der Friedrich-Schiller-Universität Jena veranstaltet am 5./6. Oktober einen Workshop unter dem Thema „lecture recording – lecture on demand“.

Schwerpunktthemen des Workshops, der Vorträge können sein:

  • Streaming Technologie – News und Tendenzen
  • HD oder SD Aufzeichnungen (was bringt uns HD technisch und didaktisch??)
  • Gibt es Didaktische Aspekte in der Produktions- und Postproduktionsphase zu beachten?
  • Was können Autorentools (technisch und didaktisch)
  • Werden wir alle YouTube, iTunes, lekturio o.ä.?
  • Flash- die Lösung?
  • Amazons Cloud für Streaming.

Diese Aspekte, also der direkte Zusammenhang von Technologie und Didaktik sollen in diesem Workshop bearbeitet werden. Abstracts im Umfang von max. einer A4-Seite können bis zum 15. Juli eingereicht werden.

Erstellt von Peter Weiland um 15:38:14 in folgenden Kategorien: Technologie, Events, Studium/Lehre, Werkzeuge

:: Lesezeichen setzen ::
Blink It Blogmarks Blogroll Me! del.icio.us digg it! FARK FURL newsvine RawSugar reddit Simpy spurl Wink wists Yahoo! My Web

11.02.10

Nach dem großen Erfolg des 1. Symposiums E-Learning an Hochschulen im März 2007 wird das Medienzentrum der Technischen Universität Dresden am 9. und 10. März 2010 das 2. Symposium E-Learning an Hochschulen: Sind die Lehrjahre vorbei? ausrichten. Diesmal geht es um die inhaltliche Vertiefung und den Austausch von Erfahrungen zu aktuellen Trends und Themenstellungen wie z.B. E-Assessment und Personal Learning Environments. In der zweitägigen Veranstaltung werden themenspezifische Workshops und Roundtables durchgeführt, ergänzt durch Vorträge von renommierten E-Learning-Experten (u.a. Frau Prof. G. Reinmann), und sollen zur Diskussion anregen. Die vier Workshops des ersten Tages setzen sich mit IT-Strukturen, E-Assessment, Support- und Unterstützungsstrukturen sowie E-Lectures etc. auseinander. Der zweite Tag fokussiert in zwei parallelen ca. vierstündigen Tracks ausführlicher die unterschiedlichen Facetten des "Studieren 2.0" sowie der "Hochschulkooperation", ergänzt durch eine geführte Posterpräsentation. Weitere Informationen zum Symposium, Anmeldung und Call for Participation finden Sie unter: http://tu-dresden.de/mz/symposium_e-learning

Erstellt von Peter Weiland um 12:51:53 in folgenden Kategorien: Events, Studium/Lehre

:: Lesezeichen setzen ::
Blink It Blogmarks Blogroll Me! del.icio.us digg it! FARK FURL newsvine RawSugar reddit Simpy spurl Wink wists Yahoo! My Web

29.10.09

Nach der erfolgreichen ersten Staffel dokumentieren ab dem 16. Juni 2009 wieder zehn ausgewählte Forscherteams bei DFG Science TV mehrere Monate lang ihre Arbeit mit der Kamera. In dreiminütigen Kurzfilmen erzählen die von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vom Alltag - von Herausforderungen und Erfolgserlebnissen, aber auch von Hindernissen und Misserfolgen.
Das zweisprachige wissenschaftliche Videoportal etablierte 2008 ein in Deutschland bislang einmaliges Konzept. Mit Science TV hat die DFG angesichts der veränderten Nutzergewohnheiten vor allem junger Menschen und der wachsenden Bedeutung von Bewegtbildern in Internetplattformen neue Wege in der Wissenschaftskommunikation eingeschlagen.

Einblicke in den Alltag von Wissenschaftlern in der Psychologie bietet das Projekt "Liebe à la Darwin".

Erstellt von Martin UHL um 14:56:42 in folgenden Kategorien: Projekte, Studium/Lehre

:: Lesezeichen setzen ::
Blink It Blogmarks Blogroll Me! del.icio.us digg it! FARK FURL newsvine RawSugar reddit Simpy spurl Wink wists Yahoo! My Web

26.06.09

Die Universität Hamburg bietet mit Lecture2Go ihren Studierenden - aber natürlich auch allen anderen Interessierten - Aufzeichnungen von Vorlesungen und Konferenzen zum Anschauen im Web (Flash) oder zum Download (mp4) an. Für den Bereich Psychologie interessant ist die Ringvorlesung "Medien & Bildung": Kontrolle und Selbstkontrolle in Bildungsprozessen und die Einführung in das Statistikprogramm SPSS.

Schön ist, dass die Materialien direkt zugänglich sind und nicht nur über das Programm iTunes in iTunes U abgerufen werden können.

Erstellt von Peter Weiland um 13:57:06 in folgenden Kategorien: Open Source / Open Access, Studium/Lehre, Psychologie

:: Lesezeichen setzen ::
Blink It Blogmarks Blogroll Me! del.icio.us digg it! FARK FURL newsvine RawSugar reddit Simpy spurl Wink wists Yahoo! My Web

09.06.09

Die Vereinten Nationen haben die "University of the People" ins Leben gerufen. Diese virtuelle Universität soll den weltweiten Onlinezugang zu höherer Bildung sicherstellen. Zurzeit kann man sich über E-Learning-Module Kenntnisse in den Fächern "Business Administration" und "Computer Science" aneignen und sich darin prüfen lassen. Weitere Fächer sind geplant. Bis 2010 ist der Zugang zur Universität kostenfrei. Ab dann werden, gestaffelt nach Herkunftsland, geringe Einschreibe- und Prüfungsgebühren fällig.

Erstellt von Martin UHL um 10:46:04 in folgenden Kategorien: Projekte, Studium/Lehre

:: Lesezeichen setzen ::
Blink It Blogmarks Blogroll Me! del.icio.us digg it! FARK FURL newsvine RawSugar reddit Simpy spurl Wink wists Yahoo! My Web
Webinar "E-Learning 2.0"

23.04.09

Der Virtuelle Campus Rheinland-Pfalz lädt zum nächsten kostenlosen Webinar zum Thema
„E-Learning 2.0“ ein. Die Veranstaltung richtet sich an Lehrende aus dem Hochschulbereich und findet am Dienstag, den 12.5.2009 von 15.00 bis 16.00 Uhr virtuell im Internet statt.

Inhalt:
Schlagworte wie E-Learning 2.0, Web 2.0 und Social Software sind aus den Medien nicht mehr wegzudenken. Doch was verbirgt sich hinter Begriffen wie Wikis, Blogs und Folksonom? Ist E-Learning 2.0 gleich Web 2.0? Im Rahmen des einstündigen Webinars werden diese Fragen beantwortet und es werden Szenarien vorgestellt, wie durch den Einsatz von Social Software in der Lehre eine neue Lehr- und Lernerfahrung für Studierende und Dozenten realisiert werden kann. Durch die interaktive Form des Webinars besteht die Möglichkeit, konkrete Fragen zu stellen und so ein besseres Verständnis von E-Learning 2.0 zu erhalten.

Eine Anmeldung zum Webinar ist bis zum 08.5. über das folgende Online-Formular möglich:

http://www.vcrp.de/index.php?id=421

Erstellt von Martin UHL um 11:25:32 in folgenden Kategorien: Events, Studium/Lehre, Werkzeuge

:: Lesezeichen setzen ::
Blink It Blogmarks Blogroll Me! del.icio.us digg it! FARK FURL newsvine RawSugar reddit Simpy spurl Wink wists Yahoo! My Web

27.03.09

Mit YouTube EDU begibt sich Google in Konkurrenz zu dem bereits seit längerer Zeit existierenden iTunes U Angebot von Apple. Es handelt sich hierbei um eine spezielle Sicht auf die YouTube-Datenbank, vertreten sind vor allem Universitäten aus Nordamerika. Die Bandbreite der Inhalte ist recht groß: Neben Vorlesungsmitschnitten findet man auch Berichte von Sportveranstaltungen, Interviews, Campusimpressionen oder auch Werbefilme für die einzelnen Universitäten. Das Angebot wirkt unübersichtlicher als iTunes U, bietet aber alle Funktionalitäten von YouTube wie Kommentieren und Einbetten der Videos in eigene Angebote.

Erstellt von Peter Weiland um 12:48:24 in folgenden Kategorien: Studium/Lehre, Werkzeuge

:: Lesezeichen setzen ::
Blink It Blogmarks Blogroll Me! del.icio.us digg it! FARK FURL newsvine RawSugar reddit Simpy spurl Wink wists Yahoo! My Web


    März 2017
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
     << <   > >>
        1 2 3 4 5
    6 7 8 9 10 11 12
    13 14 15 16 17 18 19
    20 21 22 23 24 25 26
    27 28 29 30 31  
  • mehr...
marker  Funktionen
marker  Archiv
marker  Glossar
marker  Syndication
Datenschutzhinweis | Impressum | Kontakt | © ZPID